Bericht der Leichtathletikabteilung anläßlich der Jahreshauptversammlung am 10. März 1984

Seit 2 Jahren ist die Leichtathletikabteilung existent und hat mittlerweile durch einen weiteren Anstieg der Mitgliederzahlen und der Aktivitäten bewiesen, daß ihre Gründung berechtigt war. Von unseren rund 30 Mitgliedern sind etwa 15 Schüler und Schülerinnen, die von Ralf Feucht in vorbildlicher Weise betreut werden. überhaupt ist Ralf Feucht in Sachen Training unsere Hauptstütze. Er betreut die Schülerinnen und Schüler allein und hilft den Aktiven auch noch aus.

Unsere Abteilungsleitung wird sich auf der nächsten Abteilungsversammlung verändern. Hajo Sennock und Helmut Fischer werden aus der Abteilungsführung ausscheiden, statt dessen werden Arnd Menschig als 2. Vorsitzender und Jugendwart und Marlies Gallmeister als Schriftführerin und Kassiererin eintreten.

Für die Aktiven ist das Trainerproblem noch nicht behoben. Wir behelfen uns derzeit so, daß jeder von uns nach einem gemeinsam ausgearbeiteten Trainingsplan abwechselnd die Trainingsstunden vorbereitet. Ralf Feucht wird in diesem Jahr seinen Übungsleiter machen, Susanne Gehringer, Bice Fuxa, Arnd Mensching und ich streben den Übungsleiter ebenfalls an und besuchen derzeit vorbereitende Kurse.

An sportlichen Aktivitäten war letztes Jahr einiges los. Wir konnten unter anderem zwei frisch gebackene Kreismeister nämlich Erika Schneider über 60 m Hürden bei den Schülerinnen B und Felix Wellmann im Dreikampf bei den Schülern 6, stellen. Sowohl in der Kreisbestenliste als auch in der Landesbestenliste werden unsere Athleten geführt. Neben den vorerwähnten Kreismeistern möchte ich insbesondere Katrin Gallmeister und Kai Seewald lobend hervorheben. Unsere Katrin, die letztmals bei den Schülerinnen A startberechtigt ist, durfte erneut bei den Württembergischen Schüler-Hallenmeisterschaften teilnehmen und belegte dort und bei anderen Hallenwettkämpfen vordere Plätze. Auf Kreis- und Bezirksebene überragt Kai Seewald mit seinem Riesentalent alle anderen. Er springt 2 m hoch und fast 7 m weit und führt im Zehnkampf gemeinsam mit Schnabel vom VfL Sindelfingen die Bezirksbestenliste an. Der Zehnkampf hatte es unseren Aktiven im letzten Jahr besonders angetan. Wir veranstalteten auf Bezirksebene die Mehrkampfmeisterschaften. In kräfteverzehrenden aber fairen Wettkämpfen konnte sich unsere Mannschaft hinter dem VfL Sindelfingen als zweitbeste des Gesamtbezirkes Nagold plazieren. 

  • 1983_Vogesen
 
Zusammenfassend kann ich sagen, daß wir sowohl mit den sportlichen als auch mit kameradschaftlichen Erlebnissen zufrieden sind. Im Frühsommer 1983 veranstalteten wir unser erstes Trainingslager in den Vogesen. Dabei und auch bei den täglichen Trainingsbegegnungen konnten wir Leichtathleten, die sonst eher Individualisten sind, nette Kameradschaft erleben. 
 

Mein schon bei der letzten Hauptversammlung geäußerter Wunsch, uns für die kommende Wintersaison mehr Hallenstunden in Dagersheimer Hallen zur Verfügung zu stellen, ist bisher leider noch nicht in Erfüllung gegangen. Wenn wir in der kommenden Saison weiter erfolgreich trainieren wollen, muß zumindest für unsere Schülerabteilung mehr Hallenplatz zur Verfügung gestellt werden. Mein Appell richtet sich deshalb an den Gesamtverein, noch in diesem Jahr dafür Sorge zu tragen, daß die Fremdvereine die Dagersheimer Großturnhalle nicht mehr länger blockieren. 


In diesem Sinne hoffe ich auf eine erlebnisreiche und sportliche Sommersaison 1984. 


Schnappschuß zum 75-jährigen Jubiläum des TSV - Hauptvereines

  • 1983_Umzug_25_Jahre_TSV




Aus der Zeitung :

  • 1983_Seewald
 
  • 1983_Zeitplan