Zweifelslos wird aus sportlicher Sicht das Jahr 2011 in die Analen der Dagersheimer Leichtathleten als eines der erfolgreicheren eingehen.  Nie war die Abteilung mit so vielen verschiedenen Athleten unter den Top 10 in Württemberg, davon dreimal sogar ganz vorne. Zwei baden-württembergische Meistertitel konnten gefeiert werden sowie die Teilnahme an drei deutschen Meisterschaften. Insgesamt waren 147 Mitglieder in der Abteilung mehr oder weniger aktiv.


Sportlich :

  • 201106_BW_Staffel
Wie eingangs schon erwähnt war das Jahr 2011 sportlich sehr erfolgreich. Mit Carolin Fitus (U20) im Stabhochspurng und der U18 Staffel über  3x800m  (Binder–Hähnel–Hatzl) standen zwei Goldmedaillen zu Buche. Zusätzlich gab es bei Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften für Michael Zweigart in der Altersklasse U18 eine Silbermedaille zu bejubeln. In der Halle gab es Bronze für die Männerstaffel  über 4x200 Staffel (Stahn–Lemm–Jörg–Halbertschlager) sowie im Stabhochsprung für Carolin Fitus. Insgesamt wurden 38 Kreismeistertitel gewonnen. Hervorgehoben werden sollen hier stellvertretend für alle anderen die Doppelsieger in der Alterklasse U12 Emely Rudolf und Jonas Radi im Hoch- und Weitsprung.

  • 201107_Kassel_4x400m
  • 201105_Kreis_BB
Ein weiterer Höhepunkt war mit Sicherheit die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Kassel mit zwei Staffeln. Insgesamt ging die Abteilung mit 8 Athleten und 12 Trainer und Fans auf die Reise. Über 4x400m (Fitus–Helmle–Zimmermann–Härer-Knecht) und über 3x800 (Binder–Hähnel–Hatzl) kam man letztlich auf  einen 12. und  ein 16. Platz in Deutschland. Bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Jena reicht es für Carolin Fitus im Stabhochsprung auf den 13. Platz, bei den dt. Juniorenmeisterschaften in Bremen zum 12. Platz.

Als Ausrichter konnte sich die Abteilung 2011 ebenfalls gut in Szene setzen. Die zweiten württembergische Meisterschaft, diesmal war es der württembergische Endkampf der Deutschen Schüler Mannschafts Meisterschaften, ging im September unter der Mithilfe von Holzgerlingen und Altdorf reibungslos über die Bühne. Als zweite Großveranstaltung wurder der 24. Dagesheimer Waldlauf im Rahmen des Schönbuch-Cups unter der Leitung von Frank Stahn wieder mal perfekt organisiert.


Trainingslager :

  • 201105_Diez_19
Um überhaupt die ganzen sportlichen Erfolge erzielen zu können ging die Abteilung zweimal ins Trainingslager. Über Ostern ging es nochmal nach Diez an der Lahn wo bei strahlendem Sonnenschein und schon fast sommerlichen anmutenden Temperaturen die ganze Vielfalt der Leichtathletik auf dem Programm stand. Selbst seltene Disziplinen wie Hinderniss-Lauf konnten mit einem richtigen Wassergraben geübt werden. Ende Oktober ging es ein Wochenende zum erstenmal nach Schapbach (im Schwarzwald) in das Wintertraingslager. Mit dabei zum ersten Mal der Nachwuchs der  C-Schüler, die sich nichts anmerken liessen und genauso lange und hart trainierten wie die „Großen“.


Sonstiges :

Als Highlight 2011 muss die Partnerstadtolympiade in Alba angesehen werden. Die Dagersheimer Leichtathleten waren zum wiederholten mal gut vertreten und konnten mit einigen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen im Gepäck den Heimweg zufrieden antreten. Aber nicht nur die Anzahl der Medaillen ist hier ein Kriterium. Auch der Austausch mit anderen jungen Menschen aus dem europäischen Ausland wurde rege genutzt und führte zu vielen positiven Eindrücken.

Auch die üblichen Verdächtigen in der Kategorie „außersportliche  Veranstaltungen“ waren im Jahr 2011 wieder auf der Veranstaltungsliste zu finden. Das Skiwochenende im Gauertal genauso wie das Faustballturnier in Dagersheim, die Volleyballturniere in Mönsheim und Althengst, Herbstabschlußfeier, Vereinssporttag, Traineressen und Silvestertraining.


Trainer und Trainingsgruppen :

  • 201110_Gruppen
Die neu eröffnete Gruppe der Bambini von Marion Walz und Maya Wanner kam nach einigen Startschwierigkeiten  immer besser in Fahrt und hat jetzt konstant ca. 10 Teilnehmer im Training.
Durch den Einstieg von Jutta Fitus bei den Schülern D bekam auch die Gruppe um Beatrix Klein neue Impulse und hat sich auf einem hohen Niveau von ca. 15 Kindern eingependelt. Erste Wettkampferfahrung konnte in 2011 gesammelt werden und soll auch 2012 weiter ausgebaut werden.
Die C-Schüler um Laura Wanner und Björn Holst gingen schon regelmäßig auf Wettkämpfe und waren teilweise auch schon im Trainingslager  mit dabei. Vielen Dank an dieser Stelle noch für Lisa Jörg, die im Februar aufgrund des Studiums nicht mehr in der Lage war das Schülertraining weiterzuführen.
Die B-Schüler mit Lukas Wiese, Steffi Karp und Ralf Feucht sind als Gruppe weiter zusammengewachsen und haben mit einer Gruppengröße von ca. 10 Jugendlichen eine ordentlichen Größe.
Die größte Gruppe betreuen Erich Walz, Carlos Gachanja und Kristina Holst. Hier werden alle A-Schüler und älter zusammen traininert  Insgesamt umfaßt die Truppe ca. 20 Jugendliche und Erwachsene. Bei viermal die Woche gemeinsamen Training und vielen weiteren außersportlichen Aktivitäten ist die Gruppe zu einem echten Pfeiler für die Abteilung geworden. So wurde aus der Gruppe heraus z.B. die Herbstfeier organisiert oder wichtige Aufgaben beim Schönbuch-Cup selbstständig erledigt. Auch bei der DSMM war das Wettkampfbüro voll in der Hand der Jugendlichen.


Zweitausendundzwölf :

Die Abteilung ist auf einem guten Weg und 2012 soll es genauso weiter gehen. Einzige Änderung wird der Ort des Sommertrainingslagers werden. 2012 werden wir in die alte Heimat unseres Trainers Carlos gehen. Das Ziel heisst dann Marburg an der Lahn



Aus der Zeitung :
  • 201106_KRZ_Bericht_Rottenburg
  • 201107_PSO_Alba_Bericht_2
  • 201107_PSO_Alba_Bericht_1
  • 201109_dsmm_Bericht_KSZ_1
  • 201107_Kassel_KZ
  • 201107_PSO_Alba_Bericht_3
  • 201106_Oberkirch_zeitung
  • 201109_Schoenbuch_SZBZ
  • 201104_Sportlerehrung