Abt. Leichtathletik

Kreismeisterschaften in Nufringen 2004

Veröffentlicht: Samstag, 18. September 2004 22:14 Drucken

  • kreism_2004

7 Kreismeister und 3 Vizemeister
so lautet die Bilanz der A-Schüler/innen bei den Kreismeisterschaften in Nufringen am Samstag, den 18. September 2004.

Bei herrlichem Wetter gab es für fast alle Teilnehmer vor allem in den Wurf- und Sprungdisziplinen noch einmal eine Steigerung der Bestleistung.


Den ersten Kreismeistertitel holte sich Marcel Klose mit persönlicher Bestleistung von 44,94m im Speerwerfen. Parallel sicherte sich Fabian Blaimer mit 1,55m die Vizemeisterschaft im Hochsprung sowie Lisa Jörg, ebenfalls mit persönlicher Bestleistung im Kugelstoßen, den vierten Platz mit 7,58m.

Im Hochsprung konnte sich Sandra Richter auf 1,20m steigern. Lisa Jörg konnte zwar noch 1,25m überspringen, zog sich aber dabei eine leichte Verletzung zu. So musste sie auch bei den anschließenden 100m kurz vor der Ziellinie aufgeben.


Die 80m Hürden bei den Schülern M15 gingen in 12,36sec an David Prinz, die Vizemeisterschaft an Marcel Klose in 12,64sec. Bei den Schülern M14 gewann Fabian Blaimer in 13,11sec. Im anschließenden 100m Final gewann David Prinz in für ihn etwas enttäuschenden 12,59sec. Vierter wurde hier Lukas Wiese mit 13,86 sec. 

Bis zum Schluss spannend blieb der Weitsprung der Schüler M15. Bis zum letzten Sprung lag Marcel Klose mit 5,28m vor David Prinz mit 5,23m. Im letzten Sprung konnte David sich noch mal auf 5,49m steigern, was auch für ihn persönliche Bestleistung bedeutete. So blieb für Marcel Klose noch die Vizemeisterschaft. Sechster wurde hier Lukas Wiese mit 4,14m, aber auch für ihn bedeutete dies eine Steigerung seiner Bestleistung. Bei den Schüler M14 gewann Fabian Blaimer mit 5,23m und einer weiteren Bestleistung. 

Die abschließende Staffel gewann der TSV Dagersheim in etwas enttäuschenden 51,12 sec vor der Spvgg Holzgerlingen. So waren diese Kreismeisterschaften im Bezug auf die Wurf- und Sprungdisziplinen ein voller Erfolg. Die Laufdisziplinen litten wohl etwas unter den langen Sommerferien.

Ländervergleichskampf in Ulm 2004

Veröffentlicht: Samstag, 18. September 2004 22:12 Drucken
  • ulm_2004
 Am 18. September 2004 fand im Donaustadion in Ulm der Schülerländerkampf zwischen Bayern, Baden-Württemberg und Hessen statt. 


Der 15-jährige Patrick Oehler vom TSV Dagersheim war für Baden-Württemberg im 1000m-Lauf am Start. In einem schnellen Lauf hielt sich Patrick über zwei Runden an Position zwei. 

Dann machte sich jedoch sein Trainingsdefizit nach dem Urlaub bemerkbar, denn auf den letzten 200m musste er zwei Läufer passieren lassen, bevor er als Vierter in einer dennoch akzeptablen Zeit von 2:43,30 min ins Ziel lief. 

17. Dagersheimer Waldlauf 2004

Veröffentlicht: Samstag, 11. September 2004 20:13 Drucken

Obwohl die Wetterprognose eher ungünstig war, fand am 11. September 2004 der 17. Dagersheimer Waldlauf bei tollem Spätsommerwetter statt. Nachdem in diesem Jahr an diesem Wochenende die Sommerferien erst endeten, kamen allerdings etwas weniger Teilnehmer ins Stadion. Nichts desto trotz kamen ca.

  • 220 Kinder in den Bambini - Läufen,
  • 120 Läufer über 7,5-km
  • 480 Läufer über 15-km

in Dagersheim ins Ziel. Wie im Vorjahr gewann bei den Männern Werner Hasler. Bei den Frauen siegte in diesem Jahr Annette Bendig, die Vorjahressiegerin Silvia Fröhlich wurde dieses Jahr lediglich Vierte.

Wie immer wurde außer den Läufen noch ein tolles Beiprogramm für die Kinder geboten, die sich während der Hauptläufe unter Beaufsichtigung der Dagersheimer Trainer austoben konnten.

Nachdem sich die Veranstaltung mittlerweile auf dem hohen Teilnehmerniveau stabilisiert hat, ging auch in diesem Jahr die Organisation reibungslos über die Bühne. Lediglich die Sprecheranlage im Dagersheimer Waldstadion hielt den Belastungen nicht stand, so dass ordentlich improvisiert werden musste.

Wir bedanken uns herzlich bei den vielen Helfern (auch unser Präsident Roland Wagner hat kräftig mitgeholfen, bevor er selber die 15 km lief), insbesondere den unterstützenden Abteilungen Faustball, Gymnastik und Ski - ohne Euch wäre der Waldlauf in diesem Umfang nicht möglich.

Alle Ergebnisse, auch die des Kids-Cup, im Internet:
www.schoenbuch-cup.de.

Ortsmeister im Faustball 2004

Veröffentlicht: Samstag, 11. September 2004 20:11 Drucken

Seit 1998 spielen die Leichtathleten bei den Ortsmeisterschaften der Faustballer mit und nun ist es geschafft: am Sonntag, den 11. September 2004, wurde unter dem Synonym "Bierathleten" die Ortsmeisterschaft erkämpft. Dabei waren die Erwartungen am Anfang eher gering. Am Samstag davor waren alle Spieler beim Schönbuch-Cup im Einsatz (siehe separater Bericht) und waren dementsprechend am Sonntag noch etwas geschwächt.

Mit nur 3 Spielern mußte man sich gleich vor dem ersten Spiel mit zwei Spielern ergänzen. Es stellte sich schnell raus, das diese beiden ein wahrer Glücksgriff waren. Beide Faustballer des TSV Dagersheim, trugen sie maßgeblich zum Erfolg bei. Bereits in der Vorrunde wurde der Grundstein zum späteren Sieg gelegt.

Ohne Niederlage zog man ins Endspiel ein. Auf dem Weg dahin konnten die letzt jährigen Finalisten - "7. Zwerg" und "Nur net untergange" - bezwungen werden. Auch die Bergassbande, ebenfalls schon vielfacher Ortsmeister, konnte den Durchmarsch in der Zwischenrunde nicht aufhalten.

Im Endspiel wartete mit dem 'Traumschiff' die zweite bis dahin unbesiegte Mannschaft. Hinter diesem Team steht die 'Mändle-Familie', ebenfalls seit vielen Jahren beim Ortsinternen dabei. Sie hatten sich in der Zwischenrunde gegen den 7. Zwerg souverän durchgesetzt.

Das Endspiel verlief bis zum 9:9 ausgeglichen, doch nachdem bekannt wurde, das es dieses Jahr kein Sekt als Gewinn gab, sondern pro Spieler eine Flasche Bier, ging noch mal ein Ruck durch die Mannschaft. Mit dem Gewinn von 5 Bällen in Folge ging man in Führung und gaben diesen Vorsprung nicht mehr ab. Mit 17:13 holten man sich den Titel, Pokal und die Flasche Bier. Den dritten Platz errang die Bergassbande, die sich im Platzierungsspiel knapp gegen den 7. Zwerg durchsetzte.

  • bierathleten_2004


In der erfolgreichen Mannschaft spielte von links nach rechts:
Hartmut Giehl, Steffen Knapp, Thomas Secker, Björn Holst, Andreas Bauer.