• 20180714_Regios_Stuttgart

Mehrere Titel gab es für den TSV Dagersheim bei den Regionalmeisterschaften am 14.07. auf der Stuttgarter Festwiese. Unter anderem im Weitsprung, im Stabhochsprung, im Kugelstoßen und im Hammerwurf standen die Athleten ganz ob auf dem Treppchen. Auch die 4x100m Staffel der Frauen und der U20-Mädchen war erfolgreich.

Gut in Form präsentierte sich Luca Jakob in der Klasse U18 im Stabhochsprung. Er konnte seine persönliche Bestleistung kurz vor den deutschen Meisterschaften auf 4,50m steigern. In der gleichen Altersklasse gewann Axel Walz den Weitsprung. Mit drei Sprüngen über 5,80m legte er eine gute Serie hin und wenn mal auch das Brett getroffen wird sind die 6m nur eine Frage der Zeit. Nicht ganz so zufrieden war er mit seinen 100m (12,43s) und den 200m (24,93s). Auch Anna Weippert und Mia Wellman kam nicht wirklich in den Wettkampf und waren weder mit ihren 100m noch mit ihren Weitsprungergebnissen zufrieden.

Die Ak U20 wurde durch Daniel Elsenhans und Meike Walz vertreten. Daniel Elsenhans konnte sich im Kugelstoßen auf 11,52m steigern und sich mit 4cm Vorsprung den Sieg sichern. Auch im Hammerwurf war er mit 23,64m vorne. Genauso erster wurde die 4x100m Staffel der U20 Mädchen in der Besetzung Binder-Thielmann-Binder-Walz in 52,45s. Im Einzel startete Meike Walz noch über die 200m und kam das erste Mal mit 27,97s under die 28'er Marke.

Auch auf die Frauen war Verlass. Die Besetzung Hatzl-Arbter-Schittenhelm-Feucht lief in 51,00s zum Sieg. In den Einzelstart war die vereinsinterne Reihenfolge Franziska Hatzl (27,95s) vor Domino Arbter (28,10s) und Anna Feucht (28,16s9, wobei alle drei nicht ganz ihr Leistungsvermögen abrufen konnten.