Die insgesamt 160 Abteilungsmitglieder der Leichtathleten des TSV Dagersheim können auf ein bewegtes Jahr 2017 zurück blicken. Neben den üblichen Veranstaltungen war das herausragende Ereignis Ende Juli die Partnerstadtolympiade im Dagersheimer Waldstadion, bei der sich Gäste aus Italien, Österreich, Holland, Schottland und der Türkei zu dem sportlichen Kräftemessen mit dem Böblinger Team einfanden. Mit tatkräftiger Unterstützung der Böblinger Leichtathleten organisierte die Abteilung über zwei Tage einen reibungslosen Wettkampf. Daneben stand wieder das Skifahrwochenende im Gauertal an, sowie ein Volleyballturnier und die beiden Trainingslager in Freiburg über Ostern und Ende Oktober über ein Wochenende in Villingen.
Sportlich herausragend waren die Erfolge von Luca Jakob im Stabhochsprung mit dem 7. Platz bei den deutschen Meisterschaften in Ulm der U18 und die 4x400m Staffel der U20, die sich in Erfurt u.a. mit Meike Walz über den 9. Platz freuen konnte.

Veranstaltungen :

  • 2017_JR_8

Wie oben schon erwähnt war das Highlight des Jahres die Partnerstadtolympiade in Dagersheimer Waldstadion. Ganz besonders für Julia Pusskeiler und Luca Jakob. Sie hatte die Ehre den Olympischen Eid zu sprechen und er durfte die Olympische Fahne hissen. Gut 120 Athleten aus sechs verschiedenen Ländern trafen sich für die Leichtathletikwettkämpfe im Dagersheimer Stadion. Für die Athleten war es schon etwas Besonderes einmal internationalen Flair auf dem Sportplatz zu spüren. Zum Glück spielte das Wetter mit und es gab auch einige Erfolge vorzuweisen. Insgesamt konnte das Team 7x Gold, 9x Silber und 6x Bronze gewinnen und sich nach getaner Arbeit ab Freitagabend in das Nachtleben in Böblingen stürzen.  

  • 2017_JR_9

Dabei war man mal wohl so überschwänglich, dass die Nachbarn auch etwas davon mitbekamen und schon drohten die Party zu beenden. Aber letztlich hat sich doch alles geregelt und die Tage werden allen sicherlich lange Zeit unvergesslich bleiben. Die zweite Großveranstaltung, der inzwischen schon 30. Dagersheimer Waldlauf im Rahmen des Schönbuch-Cup ist inzwischen schon Routine. Hier war mit rund 270 Finishern über die 5 bzw. 10 km eine leichte Steigerung der Teilnehmerzahl auszumachen.

 

  • 2017_JR_2

Aber auch sonst gab es ein reges Vereinsleben außerhalb des Sportplatzes. Das Traineressen im Januar, Im Februar wurde in Hirsau an einem Volleyballturnier teilgenommen, im März ging es nun schon zum zweiten Mal mit den Jugendlichen ins Gauertal zum Skiwochende, das gemeinsame Thermalbadtraining im November fand auch wieder statt, genauso wie der 6. Christmas-Press und das Silvestertraining. 

 

  • 2017_JR_1

Aufgrund Terminproblemen wurde dieses Jahr auf die die Abnahme des Sportabzeichens an einem Samstag nachmittag verzichtet und die Prüfungen an mehreren Tagen abends abgelegt. Vielleicht schafft man es wieder in 2018 das Sportabzeichen gemeinsam abzulegen. Es war zumindest immer eine schöne Veranstaltung.

 

  • 2017_JR_3

Auch 2017 gingen die Leichtathleten zweimal ins Trainingslager. Über Ostern ging es dieses Jahr mit insgesamt 38 Teilnehmern nach Freiburg. Leider spielte der Wettergott nicht so richtig mit. Vor allem die erste Wochenhälfte war geprägt durch Kälte, Regen und teilweise auch Graupelschauer. In der Nacht gab es sogar noch Frost. Erst ab Mittwochmittag wurde das Wetter besser, so dass zumindest die letzten Trainingseinheiten bei blauem Himmel und Sonnenschein durchgeführt werden konnten.  Nichtdestotrotz ließ sich keiner die gute Laune verderben und die Trainingsprogramme waren mit allen Disziplinen der Leichtathletik gefüllt.

  • 2017_JR_7

Das zweite Trainingslager fand Ende Oktober in Villingen statt. Hier war man zum ersten Mal zu Gast und fühlte sich doch gleich wohl. Insgesamt waren es 36 Teilnehmer, die die letzten warmen Tage des Jahres nutzen im sich körperlich und geistig auf das doch anstrengende Wintertraining einzustimmen. Auch diess Jahr gab es zum Glück keine Verletzungen und alle kamen am Sonntag mittag wieder unversehrt, aber etwas übermüdet, nach Hause.


Sportliches:  

  • 2017_JR_4
Sportlich mussten wieder etwas kleinere Brötchen gebacken werden. Auf deutscher Ebene war nur Luca Jakob im Stabhochsprung mit dem 7. Platz bei den U18 in Ulm erfolgreich. Auch die BW-Hallenmeisterschaft konnte er für sich entscheiden. Aber auch bei ihm lief die Saison nicht so wie gewünscht. Eine länger andauernde Krankheit im Mai verhinderte ein kontinuierliches Training. Bleibt zu hoffen, dass es 2018 besser für Ihn läuft. Meike Walz konnte sich noch über den 9. Platz bei der U20 in der 4.x400m Staffel in Erfurt freuen.

  • 2017_JR_5
Weiter schöne Erfolge oder auch Entwicklungen bei der U16 nahmen Anna Weippert und Mia Wellmann, die sich vor allem über die Hürden verbesserten und auch das erste Mal die 300m Hürden in Angriff nahmen. Erfolgreich im Wurf und Weit war Axel Walz. Schöner Erfolg auch noch von Mathis Traub über die 800m bei der U12, bei der er die 800m gewinnen konnte. Genauso wie Alicia Deguillage, Lina Dannecker und Amy Otto, die bei den Waldlaufmeisterschaften nicht zu schlagen waren.
Das erste Mal nahm die Abteilung an der VR-Talentiade des WLV teil. Die Mannschaft mit 6 Jungs und 6 Mädchen wurde von dem FSJ’ler Philipp Bogensberger über eine Sichtung in den verschiedenen Grundschule  zusammengestellt und vertrat die Farben des TSV erfolgreich bei dem Finale am 01. Juli in Ludwigsburg.

Trainingsgruppen:

  • 2017_JR_6

Wie immer war nach den Sommerferien die große Frage offen wer von den Schülern / Studenten  noch Zeit hat das Kinder- und Jugendtraining weiterzumachen. Bei der U10 konnten Anna Weippert und Mia Wellmann gewonnen werden, die zusammen mit Marion Walz das Training leiten. Bei den U12 musste leider Axel Walz aufhören und, konnte aber durch Colin Jakob ersetzt werden, der zusammen mit seinem Bruder Luca dort das Training leitet.  Die U14 verloren Lars Stahn, werden aber jetzt durch Manuel Wahner, Mara Dieterle und Björn Holst gut betreut. Die U16 und U18 werden weiterhin von Kristina Holst und Ralf Feucht auf die Wettkämpfe vorbereitet und den U20 und Aktiven blieben Erich Walz und Lukas Wiese auch treu.  Die Trainingsbeteiligung ist zufriedenstellend, gerne könnten aber noch ein paar mehr Athleten aus den Gruppen auf Wettkämpfen gehen. An dieser Stellen einen herzlichen Dank an alle Trainer.

Zweitausendundachtzehn:

Für 2018 stehen zumindest schon mal die Trainingslager fest. Das Ostertrainingslager wird in Regensburg stattfinden, die Herbsttrainingslager jetzt inzwischen auch schon zum 3 x in Steinegg.
Auch wird der TSV zum 2 x an der Talentiade teilnehmen. Hierfür wir Mara Dieterle als neue FSJ’lerin Anfang 2018 beginnen ein schlagkräftiges Team zusammen zu stellen.

 

Die Leichtathletikabteilung des TSV Dagersheim


Aus der Zeitung :

  • 20170725_KRZ_Vorbericht
  • 20170729_KRZ_2
  • 20170205_Vorbericht_KRZ
  • 20170729_KRZ_1
  • 20170122_Bericht_KRZ_1