spiel.gif

 

 

 

 

Spielidee
Das Faustball-Spiel zählt zu den sogenannten Rückschlag-Spielen. 2 Mannschaften mit je 5 Spielern stehen sich auf einem 20 x 50 m großen Spielfeld (Halle 20 x 40 m), getrennt durch ein (für Männer) in 2-m-Höhe gespanntes bis zu 6 cm breites Netz bzw. Band gegenüber (für Frauen in 1,9-m-Höhe).

Grundidee ist es, den luftgefüllten Hohlball in der gegnerischen Hälfte so zu plazieren, daß der Gegner diesen nicht erreichen kann. Der Ball wird mit der Faust oder mit dem Arm geschlagen.

Regeln
Die wesentlichen Faktoren des Regelwerkes sind hier in Kurzfassung wiedergegeben: Faustball ist sowohl eine Feld- (Feldgröße 20 x 50 m) als auch eine Hallensportart (Feldgröße 20 x 40 m). Das Feld ist durch eine Mittellinie getrennt, worüber in 2m Höhe ein bis zu 6-cm-breites Netz oder Band an zwei freistehenden Pfosten gespannt ist. 3 m von der Mittellinie entfernt ist die Angabelinie markiert.

Der Spielball ist ein Hohlball (Leder oder ähnliche Materialien mit einem Gewicht vor Spielbeginn von 320 - 380g). Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern und 3 Auswechselspielern, die bei Spielunterbrechung nach einem Verlustpunkt beliebig oft ausgewechselt werden können. Gespielt wird nach Sätzen bis 20 Punkte (2 Punkte Differenz, max. bis 25). Ein Spiel ist gewonnen, wenn eine Mannschaft 2 Sätze für sich entschieden hat. Bei Einzelspiel-Veranstaltungen wird auf 3 Gewinnsätze gespielt.

Der Spielgang beginnt mit der Angabe und endet mit dem ersten darauffolgenden Fehler. Der Ball darf von jeder Mannschaft dreimal direkt oder indirekt gespielt werden. Beim Überschlag über das Netz muß der Ball im gegnerischen Feld den Boden oder einen Gegenspieler berühren. Zwei- und mehrmaliges Berühren des Bodens oder Berühren des Netzes gelten ebenso wie ins "Aus" geschlagene Bälle als Fehler.

Designed by Olly Betker